Auf der Likabahn von Zagreb nach Split Eine Bahnreise von der kroatischen Hauptstadt nach Dalmatien und an die Adria

hier scrollen

Die Likabahn verbindet die kroatische Hauptstadt Zagreb mit Split an der Adria, dem östlichsten Ziel, das man in Kroatien mit der Bahn erreichen kann.

Für mich ist eine Fahrt mit der Likabahn von Zagreb nach Split die schönste Anreise nach Dalmatien. Diese Bahn führt einmal quer über das Dinarische Gebirge. Im letzten Abschnitt zwischen Perković und Split windet sich die Bahn auf einem kargen Höhenzug in größtenteils unbewohntem Gebiet über viele Dämme, durch Tunnels und Einschnitte bis hin zu einem Felsvorsprung. Hinter diesem Vorsprung sieht man auf der rechten Seite erstmalig das Meer, was aus dem Zugfenster heraus einen wunderschönen Anblick darstellt. Danach geht es in vielen Serpentinen hinunter zum Ziel nach Split. Hier kann man nach der langen Fahrt am Stadtstrand nahe des Bahnhofs vom Zug raus direkt in die Adria springen. Oder man setzt die Reise mit der Fähre zu einer der zahlreichen dalmatinischen Inseln fort.

Bei der Anreise hat man die Wahl zwischen 2 Tageszügen, die mit deutschen Neigetechnik-Triebwagen gefahren werden, und dem Nachtzug mit Liege- und Schlafwagen. Der Nachtzug fährt in der Nebensaison jeden zweiten Tag und im Sommer täglich. Zusätzlich fährt im Sommer 3x wöchentlich ein weiterer Nachtzug von Budapest bzw. Prag über Zagreb nach Split.

Die meisten Züge Zagreb-Split haben in Perković Anschluss von und nach Šibenik.

Wenn man die Wahl hat, würde ich den Nachtzug bevorzugen. Dieser besteht aus älteren Waggons, in denen man die Fenster öffnen kann. Was ist schöner, als mit dem Nachtzug von Split aus Abends aufzubrechen und bei der Fahrt Richtung Gebirge am offenen Fenster über dem Meer die Sonne untergehen zu sehen? Schöner kann ein Urlaub kaum zu Ende gehen!

Vor der Abreise von Zagreb Richtung Split lohnt es sich, einen Rundgang durch Zagreb zu machen. Falls man von Zagreb aus mit dem Nachtzug starten möchte, kann man noch gemütlich Abend essen oder die Wartezeit in einer von vielen Bars in Zagreb verbringen:

Die Abfahrt des Nachtzuges von Zagreb nach Split ist um 23.05. Im Sommer gibt es 3x pro Woche um 0.25 noch eine spätere Abfahrt mit dem Saisonschnellzug “Adria”, auf den wir in Zagreb warten:Bahnhof Zagreb

Nach der Abfahrt in Zagreb beziehen wir ein Abteil im Schlafwagen:
Im Schlafwagen

Am nächsten Morgen wachen wir beim Halt in Knin auf:Bahnhof Knin

Zwischen Knin und Split fährt der Zug über einen Höhenzug des Dinarischen Gebirges:

In Labin kommt uns der Tageszug nach Zagreb entgegen:Bahnhof Labin mit Zug nach Zagreb

Hinter einem Felsvorsprung tut sich die Adria auf und man hat erstmals einen Blick aufs Meer:Erster Ausblick aufs Meer im Zug Zagreb-Split

Im Nachtzug von Zagreb nach Split

Um kurz nach 8 Uhr morgens erreichen wir unser Ziel Split:

Schlafwagen Budapest-Zagreb-Split am Schnellzug “Adria”:Schlafwagen aus Budapest in Split

Falls man nicht über Nacht reisen möchte, kann man auch einen der beiden Tageszüge nehmen:

Split eignet sich sehr gut als Ausgangspunkt für Touren auf die dalmatinischen Inseln. Von einer Fähre nach Korcula entstand dieses Foto von Split:Split vom Meer aus

Auch Split selbst hat eine schöne Promenade zu bieten, die zum Flanieren einlädt:Promenade in Split

Abends und Nachts kann man eine von zahlreichen Bars im Diokletianspalast in Split besuchen oder sich einfach zum Chillout hinsetzen und bei Live-Musik die Stimmung genießen:Im Diokletianspalast in Split

Daniel

Daniel

Regensburg at railcc
I like to travel by train to the most beautiful places in Europe. The journey ist my reward.
Daniel

1 Comment

Submit a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *