Von Bar nach Belgrad auf der Tito-Bahn Eine der atemberaubendsten Zugstrecken Europas. Vom Adriatischen Meer in die Hauptstadt Serbiens.

Mala Rijeka Most: die höchste Eisenbahnbrücke Europas

hier scrollen

Die von Tito erbaute Bahnstrecke von Bar nach Belgrad gilt als eine der GIGANTISCHSTEN Zugstrecken in Europa. Die Linie verbindet den kleinen Hafenort Bar an der montenegrinischen Adriaküste mit Belgrad, der Hauptstadt Serbiens.

Der Bahnhof Bar eignet sich gut für eine Rückreise einer Tour z.B. von Dubrovnik, Kotor oder Budva, von wo aus jeweils gute Busverbindungen bestehen.
Strategisch gut liegt Bar auch für Reisen von und nach Albanien, auch dieses Land ist per Bus über Ulcinj von Bar aus erreichbar.

In Bar (Montenegro) und in Belgrad (Serbien) starten täglich Früh der Tageszug sowie Abends ein Nachtzug mit Schlaf- und Liegewagen zur Fahrt in das jeweilige Nachbarland. In der Hochsaison befährt ein weiterer Nachtzug die Strecke.

Empfehlenswert ist es, die Strecke am Tag zu befahren, um die herrlichen Ausblicke in den montenegrischen Bergen erleben zu können.

 

Die Zugfahrt von Bar nach Belgrad

Der Tageszug nach Belgrad kurz vor der Abfahrt in Bar:

Zuerst geht die Fahrt am Skutarisee, unweit der albanischen Grenze, entlang:

Entlang des Skutarisees
Entlang des Skutarisees

Dann erreichen wir Podgorica, die Hauptstadt Montenegros. Hier kommt uns der Nachtzug aus Belgrad entgegen:

Nach Podgorica beginnt der Anstieg in die atemberaubende montenegrinische Bergwelt.

Bald erkennt man die höchste Eisenbahnbrücke Europas, Mala Rijeka Most:

Mala Rijeka Most: die höchste Eisenbahnbrücke Europas
Mala Rijeka Most: die höchste Eisenbahnbrücke Europas

Und wenig später der Ausblick von der Brücke hinunter in die tiefe Schlucht:

Mala Rijeka Most: Ausblick von der Brücke ins Tal
Mala Rijeka Most: Ausblick von der Brücke ins Tal

Hinter der Brücke sehen wir nochmal die eben befahrene Strecke:

Blick auf die befahrene Strecke, hinter der Brücke
Blick auf die befahrene Strecke, hinter der Brücke

Kurzer Zwischenstop an einem montenegrinischen Bahnhof. Während der gesammten Fahrt, kann man immer wieder den Kopf rausstrecken und die Landschaft genießen.:

Nach der Grenze zu Serbien ist die Gebirgsfahrt vorbei und es geht einige Zeit am Fluss Lim entlang. Hier in der Nähe wird für ein paar Kilometer ein Korridor durch Bosnien-Herzegowina befahren, allerdings ohne Halt auf bosnischem Territorium:

Bar nach Belgrad: Fahrt entlang des Fluss Lim
Bar nach Belgrad: Fahrt entlang des Fluss Lim

Abends kommt der Zug in Belgrad an:

Ich kann eine solche Bahnfahrt von Montenegro nach Serbien jedem Interrailer nur ans Herz legen.
Es ist nicht nur eine strategisch tolle Verbindung von vielen Zielen an der Adria und Albanien zurück nach Mitteleuropa, sondern hat auch landschaftlich viel zu bieten und ist an manchen Stellen wirklich gigantisch!
Eine einfache Fahrt kostet ca. EUR 19 bei Kauf vor Ort, mit Railplus (z.B. DB Bahncard, ÖBB Vorteilscard) gibt es 25% Rabatt.
Der Tageszug führt meist einen Barwagen mit, wo man gekühlte Getränke, frisch gebrühten leckeren serbischen Kaffee und Sandwiches kaufen kann.

Das Ticket für den Zug von Bar nach Belgrad kauft man entweder direkt vor Ort am Bahnhof. Es ist auch üblicherweise möglich, das Ticket an einem Bahnhof außerhalb dieser beiden Länder zu kaufen.

Preise für die einfache Fahrt Bar-Belgrade oder Gegenrichtung
Ticket Preis 2. Klasse: EUR 21 / 1. Klasse: 31,80
Sitzplatz-Reservierung: EUR 3
Couchette (6 Betten): EUR 6
Schlafwagen 3 / 2 / 1 Bett(en): EUR 15 / 20 / 45

Für weitere Fragen, schreibe einfach in unserem freundliche Forum.

 

Fahrplan von Bar nach Belgrad

Tag-Verbindung:
Bar nach Belgrad
Belgrad nach Bar

Nacht-Verbindung:
Bar nach Belgrad
Belgrad nach Bar

Mit Interrail – Reservierungspreise Nachtzug:
Bar nach Belgrad
Belgrad nach Bar

 

Video

Daniel

Daniel

Regensburg at railcc
I like to travel by train to the most beautiful places in Europe. The journey ist my reward.
Daniel

1 Comment

  1. Habe diese Seite beim Ausarbeiten des Beitrags “Železnički most preko Male rijeke” in meinem wordpress-Blog entdeckt. Großartige Bilder und – gemessen an den multilateral schwierigen Bedingungen – genussvolle Videoaufnahmen, erst recht, wenn das Herz für dieses atemberaubend schöne Land schlägt, das ich schon fünfmal besucht habe (und wo ich immer noch als mit einer Montenegrinerin verheiratet gelte).
    Weiterhin viel Spaß und unvergessliche Erlebnisse beim Reisen. LG.

Submit a comment

Your e-mail address will not be published. Required fields are marked *